Der Bereich der Werkzeuge konnte zweifellos als erster von den Vorteilen der cryogenischen Wissenschaft Nutzen ziehen. Obwohl die cryogenische Technologie anfangs von der verständlichen Furcht vor einer Verminderung des Umsatzes gehindert war, steht sie heute den Vorgängen nicht mehr nach, die zur Verbesserung und Härtung der Stahl- und Sinterwerkzeuge dienen.

   Im Unterschied zu den herkömmlichen Härtungssystemen der, auch mittels Oberflächenbeschichtung (PVD, CVD, usw.) ist das cryogensiche Ice-Tech-Verfahren einmalig und unwiderrufbar, und greift auf die Struktur des Körpers ein, indem es sie durch und durch bis ins Herz hinein verändert. Dies erlaubt z.B.. den Schliff einer Klinge oder eines Werkzeugs weit mehr auszunützen als durch den Grad der Härtung. Falls der Körper außerdem bereits eine Beschichtung erfahren hat, wie mit PVD, wird das cryogenische Verfahren auch die Leistung derselben Beschichtung verbessern, und nicht nur den Körper sehr viel widerstandsfähiger machen.


   Wie in jeder Wissenschaft ist selbstverständlich auch die Cryogenie durch Regelungen gekennzeichnet; die Qualität der Ergebnisse hängt vom Einhalten dieser Vorgänge ab. Man spricht hier von einer Technologie, die auf unserem nationalen Gebiet noch fast gänzlich fehlt, auch wenn sie nicht mehr sehr jung ist. Oft wird fälschlicherweise jedes Kälteverfahren (-80°C) als "cryogenisch" bezeichnet, wie auch die schnellen Abkühlungen nach dem Erhitzen. Das cryogensiche Ice-Tech-Verfahren erfolgt jedoch bei -196°C, bei genau dieser Temperatur tritt eine Verwandlung der mechanischen Eigenschaften ein, die den Zyklus der behandelten Materialien offensichtlich beeinflusst.


   Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Möglichkeit der Anwendung dieses Vorgangs auch nach der Produktion (d.h. beim fertigen Produkt), und mit wesentlichen Vorteilen für die Arbeitsweise.


Folgende Sektoren können aus dieser Technologie Vorteile ziehen:

   - Hersteller von Werkzeugen

   - Betriebe, die auf die Umformung von Metallen spezialisiert sind

   - Betriebe, die auf die Verarbeitung von Holz spezialisiert sind

   - Hersteller und Reparateure von landwirtschaftlichen Geräten

 

   Aus den vor allem in den USA vor Ort durchgeführten Tests geht hervor, dass die Abnützungsresistenz in einigen Typen von Stahl nach folgenden Prozentsätzen berechnet wird:

BEHANDELTE MATERIALIEN   (UNI)

BEHANDELTE MATERIALIEN  (AISI)
VERFAHREN BEI -190° C
X150 CrMo 12 KU D-2
817%
A-2
560%
S-7
503%
100 Cr 6 52100
420%
0-1
418%
A-10
264%
X 82 MoW 09 KU M-1
225%
H-13
209%
X 82 WMo 0605 KU M-2
203%
X 75 W 18 KU T-1
176%
CPM-10V
131%
P-20
130%
440C
140%
430
119%
303
110%
20 NiCrMo 2 8620
124%
C 20 C1020
98%
AQS
97%
A-6
97%
T-2
92%
 

Ice-Tech : Tiefste Temperaturen für höchste Leistungen

  Home Page